elite-tanzschule.ch
elite-tanzschule.ch
Header Burgdorf

Rumba


Rumba ist ursprünglich ein kubanischer Volkstanz, welcher im 16. Jahrhundert von afrikanischen Sklaven importiert wurde. Ursprünglich war die Rumba ein rein rhythmischer Tanz, also nur mit afrikanischen und afrokubanischen Perkussionsinstrumenten gespielt. Als Modetanz kam die Rumba erstmals 1914 in New York auf. Rhythmisch vereinfacht gelangte sie 1931 auch nach Europa. Im internationalen Tanzsport hat sich mittlerweile der kubanische Stil durchgesetzt.
Die Kubanische Rumba ist einer der gefühlvollsten und ausdrucksstärksten Tänze. Besonders schwer ist der Takt: Zwar wird die Rumba im gewohnten 4/4-Takt getanzt und hat ca. 25-28 Takte in der Minute, jedoch liegt ausgerechnet auf der "1" eine Pause. Um die Rumba richtig zu tanzen braucht man neben einem guten Gehör, Taktgefühl und viel, viel Übung.
Die Rumba gehört zu den lateinamerikanischen Tänzen.

 

zurück zu Geschichte       Geschichte und Musik